Nachhaltigkeit braucht Bildung! Unser soziales Engagement in Sachen MINT.                                                                                      

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

Unser Förderverein für nachhaltige Bildung.

Nachhaltigkeit braucht Bildung! Unser soziales Engagement in Sachen MINT.

„Pragmatisch, durchdacht & schnell den MINT-Bedarf an Schulen decken“ – das ist unser Leitspruch.

Aus den Erfahrungen unserer Förderprojekte haben wir kurzerhand im Herbst mit der Gründung eines eigenen gemeinnützigen, bundesweiten Fördervereins für Schulen in ganz Deutschland begonnen.

Wieso wir uns bei der immensen Auswahl an Fördermöglichkeiten ausdrücklich für Schulen entschieden haben und warum uns hierbei namhafte Wirtschafts­unternehmen unterstützen?

Ganz einfach: Weil wir damit fast alle Kinder und Jugendlichen erreichen. Dabei spielt weder die Genderfrage eine Rolle, noch das Alter. Eine Investition in gute Schulbildung bietet mit nur einer Aktion einen Rundumschlag von massiver Tragweite.

Es startet jetzt. Für diese Generation und Zukünftige.

Darum sind wir nicht an der Kreation weiterer Inselprojekte im Bildungsbereich interessiert.
An keiner Begabtenförderung, oder Projekten die bestimmte Gruppen ausklammern.

Wir brauchen einen Standard, ein Grundwissen, eine Begeisterung. Jedes Kind in Deutschland soll Lust und Mut gemacht werden, sich für die MINT-Bereiche zu interessieren.
 
Die Einstiegsschwelle muss so flach wie möglich gehalten werden.

MINT stellt die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissen­schaften & Technik dar.

Fachkräftemangel unser deutsches Sorgenkind No.1.

Das liegt zum Einen an der eklatanten Unterrepräsentanz von Mädchen in MINT-Kursen,
zum Anderen, weil unsere Schulen gegenüber dem internationalen und sogar dem europäischen Ausland in Punkto Lernmaterialien weit abgeschlagen sind.

Mit der Begeisterung bei den Heranwachsenden sieht es leider, sagen wir milde – suboptimal aus.

„Lernmaterialien? Ist doch egal, womit mein Kind z.B. programmieren lernt.“

Nicht ganz. Wenn wir Kindern einen Programmierkurs anbieten und die schnöden SDK’s der gängigen Programmiersprachen vorstellen, dann hat das nichts mit Begeisterung zu tun. Begeisterung könnte man züchten, wenn man wenigstens aktuelle Ergebnisse aus der Gaming- oder Appbranchen zeigen würde. Denn der Charme einer echten Programmierumgebung gleicht einem Gesetzesbuch und die mitgelieferte Komplexität ist und bleibt abschreckend.

Stellen wir hingegen einen kleinen putzigen Roboter inkl. Servos, Sensoren, Aktoren und Rädern auf den Schreibtisch, dann macht das Spaß. Es ist interessant. Es animiert und macht sofort Lust zu lernen, welche Fähigkeiten dieses kleine Gerät besitzt.
Der Einstieg muss leicht fallen. Zum Beispiel mit Hilfe der mitgelieferten Scratch-Programmier-Umgebung, die vom MIT Professor Mitchel Resnick entwickelt wurde.

Plötzlich begeistern sich Kinder für angewandte Logik und dieses Erlebnis ist prägend für frühzeitiges Lernen und entgegnet der monierten Begeisterung. Dies sorgt für ganz andere Effekte bei den Heranwachsenden und macht schlichtweg neugierig darauf, noch mehr zu erleben und zu verstehen.

Uns geht es um die Schulen & Lehrer, die MINT aktuell mit Teebeutel und Büroklammer oder Kreidetafel lehren. Sie müssen unterstützt werden, denn sie sind es, die entweder Ihre Motivation verlieren oder, wie gewünscht, für eine grandiose Zukunft sorgen. Deutschland hat durchaus noch das Potenzial international mithalten zu können.

Somit haben wir den Zweck unseres Fördervereins und das Potenzial für Sie als förderndes Unternehmen schon in obigen Zeilen beschrieben.

Was beinhaltet das?

Wir connecten fördernde Wirtschaftsunternehmen mit Schulen, die wirklich Bedarf haben.

Und davon gibt es leider mehr als uns lieb ist.

Für die Wirtschafts­unternehmen liefern wir eine ALL-in-One Lösung.

Von der Bewerbung von Schulen, über die Unterstützung der Lehrer die passenden Materialien zu finden, bis zur Kommunikation und PR des Projekts – damit die Förderung auch gesellschaftliche Wahrnehmung erzielt. Wer die Nähe zu Schülern und Schülerinnen in seiner Region hält wird auch den sogenannten „War for Talents“ gewinnen. Es herrscht doch starker Nachwuchskräftemangel, gerade in den von MINT abzuleitenden Jobs.

Konzept der Einzigartigkeit und Talent.

Sobald unser Förderverein an den Start geht berichten wir natürlich.

Es wäre anzumerken, dass Sie sich bereits heute über das erfolgreiche Projekt VR-DIGICATION einen passenden Einblick verschaffen können. Weitere „Ableger“ des Projekts sind in Arbeit.

Vielleicht interessieren Sie sich als Unternehmer für eine MINT-Förderung einer Schule oder sie möchten unseren Verein direkt unterstützen und beim weiteren Aufbau helfen?

Wir dürfen jetzt schon versprechen, unternehmerisch befinden Sie sich in bester Gesellschaft.

Unsere ersten Unterstützer sind durchweg namhafte Unternehmen und Unternehmer,
die verstanden haben, wie wichtig die praxisorientierte Förderung im MINT-Bereich in Schulen ist.

Unsere Satzung steht, unsere ersten Schulen werden beliefert und bald geht es stark in die Öffentlichkeit.

Hier können wir jede Form der Unterstützung brauchen, ob aus Politik, Wissenschaft, Unternehmen, Stiftungen oder Verbänden.

Selbstverständlich sind wir bereits gut vernetzt. Wir sind Teilnehmer bei MINTvernetzt, kommunizieren als MINT-Botschafter für MINT-Zukunftschaffen e.V. und interagieren mit Ministerien, Universitäten und Hochschulen, um das Thema Didaktik, Bildungsplan,
Forschung, aber auch Pädagogik stets abgestimmt gestalten zu können.

MINTvernetzt
MINT Zukunft e.V. | Die nationale Initiative MINT Zukunft schaffen!

ÄRMEL HOCH
UND LOS GEHT'S!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

MORE? WE HAVE MORE!

FRAGEN DIE WIR
KLÄREN KÖNNEN?

FOLLOW US

ANRUF

E-MAIL

*ADIMALS liebt Alle! Wir versuchen Genderneutral zu formulieren. Falls wir mal nur männliche Formulierungen nutzen, dann für die bessere Lesbarkeit. Am liebsten würden wir so Sachen schreiben wie: Schornsteinfegersse, oder Krankengeschwister. Richtig gut: Pay-Gaps haben wir abgeschafft und die Frauen sind in der Überzahl.

ADRESSE

Basler Str.46
79189 Bad Krozingen

ADIMALS ist seit 2019 autorisiertes Beratungsunternehmen im Förderprojekt go-digital, getragen durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

© ADIMALS GMBH | MADE WITH <3!